Beiträge mit Tag ‘komm-bleib’

Oberpinzgau 2030: Wenn Viele brauchen und Wenige geben können

Geschrieben von Michael Sinnhuber. Gepostet in KOMM-BLEIB, Niedernsill, Veranstaltungen

Am 8. November 2012 fand im Samerstall in Niedernsill ein Vortragsabend mit dem Thema „Oberpinzgau 2030 – Wenn Viele brauchen und Wenige geben“ statt.

Die Referentin Frau Prof. Dr. Gerlind Weber führte als Expertin auf den Gebieten Raumordnungspolitik und Raumentwicklung die Zuhörer an das Thema demographische Entwicklung, Migration und die damit verbundenen raumordnerischen Herausforderungen heran, wobei der Bezug zur Region im Vordergrund stand. Im Anschluss an den Vortrag gab es eine offene Diskussion mit dem Publikum.

Projekt „Räumliche Entwicklungs-Planung Oberpinzgau“ mit der TU Wien

Geschrieben von Michael Sinnhuber. Gepostet in Räumliche Entwicklungsplanung Oberpinzgau (TU Wien)

Die Initiative KOMM-BLEIB versteht sich als Plattform und Netzwerk im Kampf gegen Landflucht und Fachkräftemangel im Oberpinzgau. Durch gezielte Aktivitäten will man den Oberpinzgau als wirtschaftlich und infrastrukturell hochwertigen Lebensraum erhalten und zukunftsfit machen.

Was liegt da näher, als für die Fragen der Zukunft die Zusammenarbeit mit einer der größten und bedeutendsten Universitäten in Österreich zu suchen, nämlich der Technischen Universität Wien.

PinzGO.com – News-Blog aus dem Oberpinzgau

Geschrieben von Michael Sinnhuber. Gepostet in KOMM-BLEIB, Oberpinzgau

Die Nationalparkregion Hohe Tauern gehört zu den wunderbarsten Flecken Erde, die es in Österreich gibt. Ein großes Teil des Nationalpark Hohe Tauern liegt dabei im Salzburger Pinzgau – genau im Oberpinzgau.

Nicht umsonst steht in der Hauptstadt des Oberpinzgau – nämlich Mittersill – auch das Nationalparkzentrum, das jährlich mehr als 100.000 Besucher anzieht.